Page 1
Spitze f lachlegen!
Legen Sie die Spitze des Gerätes mit mäeeigen Druck -Flach auf
den zu untersuchenden Bereich der Haut.
Knopf drücken!
Drücken Sie für r:e 1 Sekunde den Kleinen Knopf.
Loslassen!
Vor Abheben der Spitze von der Haut immer z u e r e t den
Knopf loslassen.

Page 2
BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR NEURALST!FT S V E S A 1070
Dieser Neuralstift dient zum Auffinden der Akupunkturpunkte und der Nafbenst‘cirfelder.
Der wesentlich Unterscheid zum bewährten NEURALSTAB SVESA 1025 besteht in der
automatischen Anpassung an die Hautbeschaffenheit (Feuchtigkeit) des Pa|‚tienten. Eine
Gegenelektrode ist wie beim Neuralstab nicht nötigr der Mess-Stromkmils wird durch
Berühren des Patienten mit der freien Hand des Arztes hergestellt.
EINSTELLUNG:
Legen Sie die Spitze des Gerätes mit müssigem Druck flach auf den ZU ntersuchenden
Bereich der Haut. Sodann drücken Sie Für ca. l Sekunde den kleinen l<fnopf neben der
roten Leuchtdiode. Vor Abheben der Spitze von der Haut immer z u e r s t den Knopf
loslassen. Nur so ist die richtige Einstellung gewährleistet und die richtige Empfind-
lichkeit Für den betreffenden Hautbezirk für einen Zeitraum von etwa 30 Minuten ein-
gestellt. Sie können nun mit der Punktsuche beginnen.
In Bezirken mit anderer Respiratian muß die Einstellung der Automatik - wie oben -
erneut durchgeführt\ugrden.
NEURALTHERAPIE: Die Bestimmung der Narbenstörfelder erfolgt nach dem selben
Prinzip. Die Spitze des Neuralstiftes wird Flach autdie Narbe gelegt und der Auto-
matikknopf eine Sekunde lang gedrückt. Damit ist die Empfindlichkeit für das betreffende
Narbengebiet eingestellt. Durch Aufleuchten der raten Leuchtdiode beim Abtasten
der Narbe wird ein Narbenstörfeld angezeigt.
AURICULOTHERAPIE: Durch Flaches Auflegen der Spitze auf den Lobulus und gleich—
zeitiges Drücken des Automatikknopfes wird der Neuralstift hierfür eingestellt. Mit
dieser Einstellung können alle pathologischen Punkte festgestellt werden (sowohl chro—
nische als auch akute). Die Automatikeinstellung n u r zur Suche der a k u t e n
Punkte erfolgt auf dem Nullpunkt (dieser bildet das geometrische Zentrum der Ohr-
muschel und liegt auf dem aufsteigenden Ast der Helix-Wurzel dort, wo diese aus der
Concha heraustritt. Er ist durch eine — oft sehr tiefe - Kerbe gekennzeichnet und kann
leicht mit dem Zeigefinger ertastet werden).
BATTERIEWECHSEL: Durch Drehen der geriffelten Kappe am Ende des Neuralstiftes
kann man die5e lösen und abheben. In federn guten Foto- oder Radiogeschitift erhalten
Sie Passende Ersatzbatterien, Typ LADY l‚5 V. Achten Sie bitte beim Einsetzen der
Batterien darauf, daß die kappenartige Erhebung der Batterie (+) die Verschlußkappe
berühren muß.
WICHTIGER HINWEIS: Die höchste Empfindlichkeit des Neuralstiftes wird durch
Drücken des Automatik-Knopfes ohne Berührung mit der Haut (also mit der Spitze in
der Luft) eingestellt. In dieser Stellung wird die rote Leuchtdiode bei ieder Berührung
der Haut aufleuchten‚r ebenso in der unmittelbaren Nähe ieder Stramleitung (Brumm-
spannung). Beachten Sie diesen Hinweis, da sonst unnötiger B a t t e r i e v e r-
b r a u c h.
S V E 5 A GmbH Ötztaler 5tr. 7 8000 München 70, T.089/7692462