ATCÄ – Akupunktur und TCM Gesellschaft in China
weitergebildeter Ärzte e.V.
Vorstandsmitglied der WHO akkreditierten WFAS
lädt ein zu
Peking: Klinische Sonderfortbildung für
erfahrene Akupunkturärzte
Termin: 05.06. - 16.06.2012
Klinische Praxis mit erfahrenen chinesischen Ärzten in Kleingruppen
im Krankenhaus, Theorie, Fallvorstellungen, Diskussionen
und mehr im Mutterland der TCM.
Diese Fortbildung ist zugänglich für alle erfahrenen Ärztinnen und Ärzte
mit mindestens 350 Stunden-Akupunkturfortbildung.*
Abflug:
05.06.2012 (Dienstag, 20.15 Uhr) Frankfurt / Main
Rückkehr:
16.06.2012 (Samstag, 6 Uhr morgens) Frankfurt / Main
Preis:
ab 2.079 Euro im Doppelzimmer (EZ-Zuschlag: 200 Euro)
(Beinhaltet Flug, Visumbesorgung, Hotelunterbringung, Kursgebühr,
Gruppenbegleitung (H. Rinnößel, über 80 Chinaaufenthalte)
Achtung!
Plus Treibstoffzuschläge, Flughafensteuern, Sicherheitsgebühr etc.
(tagespreisabhängig, z.Z. ca. 200 – 300 Euro bei Ticketausstellung)
Mindestteilnehmerzahl 12, Maximal 15 Kursteilnehmer
Ärzten mit einer Weiterbildung in China wird von Patienten
eine größere Kompetenz zugetraut als anderen – ein wertvolles Merkmal um sich von der Konkurrenz
abzuheben. Unsere diesjährige Fortbildung, die erstmals auch für Nicht – ATCÄ - Mitglieder zugänglich
ist, wird mit einem Lichtbildzertifikat und Stundennachweisen von renommierten, WHO – verbundenen
Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen bestätigt.
ATCÄ und WHO Generalversammlung in Genf: ATCÄ repräsentiert erfahrene
Akupunkturärztinnen und -Ärzte mit Weiterbildung in China. Als Vorstandsmitglied der WHO
akkreditierten WFAS (World Federation of Acupuncture Societies) können ATCÄ-Vertreter an der
Generalversammlung der Weltgesundheitsorganisation teilnehmen. Anderen deutschen
Akupunkturgesellschaften ist dies nicht gestattet. ATCÄ-Mitglieder können nur Ärzte werden, die
eine Akupunkturfortbildung an von ATCÄ anerkannten Einrichtungen in China wahrgenommen haben.
Durch die Teilnahme an der o.a. China- Sonderfortbildung eröffnet sich Ihnen erstmals die Möglichkeit
einer Mitgliedschaft bei ATCÄ.
Anmeldung & Details: www.atcae.de/peking2012.pdf
Telefonberatung: 07422 / 21665 – Reiseorganisation und administrative Abwicklung
*ATCÄ -Mitgliedern ist die Reise natürlich auch offen, aber nur dann, wenn die Nichtmitglieder die verfügbaren Plätze nicht
ausnutzen. Für Mitglieder wird eine Warteliste nach dem Windhundprinzip angelegt. Wer zuerst kommt malt zuerst. Stand:
25.01.2012. Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Andreas Rinnößel, Pof. 141, (Schiltachstr. 63), D-78702 Schramberg
Büro Deutschland:
Internet-Download
Andreas Rinnößel
Pof.141 (Schiltachstr. 63)
Peking 05. bis 16.06.2012
D-78702 Schramberg
Klinische Sondermaßnahme, ATCÄ e.V.
Tel.: 07422 / 21665
Fax: 07422 / 21699
30. Jan 2012
Peking: Für erfahrene Akupunkturärzte - Klinische Sonderfortbildung mit Falldiskussionen.
Ein Spezialprogramm der Akupunktur- und TCM-Gesellschaft in China weitergebildeter Ärzte e.V.
Ni hao (guten Tag)!
Für das Jahr des Drachens wünschen wir Ihnen zunächst viel Glück und freuen uns über Ihr Interesse an
der wichtigen klinischen Akupunktur / TCM, die in Deutschland oft bei der Ausbildung zu kurz kommt.
In kleinen Klinikgruppen (ca. 3 Personen) werden Sie vormittags in
Peking Gelegenheit haben, sich mit chinesischen Experten vertiefend
auszutauschen und sich mit den unterschiedlichsten Facetten der
Akupunktur und TCM vertraut machen zu können. Falldiskussionen und
Vorlesungen finden nachmittags statt (Mo – Fr).
Die WHO akkreditierte WFAS, welche u.a. die international gültigen
Akupunktur-Ausbildungsrichtlinien der WHO mit erarbeitete, führt die
Fortbildung am Akupunkturinstitut der China Academy of Chinese Medical
Sciences durch.
Die „China Academy“ repräsentiert den hierarchisch höchstgestellten TCM-Fach- und Forschungsbereich
Chinas. Sie untersteht unmittelbar dem chinesischen Gesundheitsministerium.
Weitere Details entnehmen Sie bitte den Anlagen:
1. = Alles auf einen Blick (z.B. auch ATCÄ-Kompetenzsiegel)
2. = Abläufe, klinische Praxis & Theorie
3. = Einmal sehen ist besser als hundertmal hören
4. = Der Lange Marsch, "Überlebenstraining in Peking"
4.a. Leistungen.
5. = Anmeldeformular
Zögern Sie bitte nicht mit Ihrem Anruf, sofern sich weitere Fragen
entwickeln. Ausführlich steht Ihnen sehr gerne der Unterzeichner mit
der Erfahrung aus über 20-jähriger Kooperation und mindestens 88 (chin. Glückszahl) China-
Aufenthalten zur Verfügung. Es würde uns freuen, auch Sie schon bald als Mitglied der ATCÄ und in
Peking recht herzlich Willkommen heißen zu können.
Mit freundlichem Gruß und Zei Tijen (Auf Wiedersehen), Ihr
Andreas Rinnößel
Das Overseas Chinese Hotel
(funktionell) liegt inmitten ursprünglicher
Gäßchen (Hutongs)
Premier Zhou Enlai empfing hier seine Staatsgäste

1. Alles auf einen Blick
Details entnehmen Sie bitten den weiteren Anlagen.
Mehr als 10 Diashows – Klinische TCM in China - können Sie betrachten über www.atcae.org.de
Es handelt sich um ein Spezialprogramm der ATCÄ, Akupunktur- und TCM-
Gesellschaft in China weitergebildeter Ärzte e.V.
Die organisatorische / kaufmännische Abwicklung dieser ATCÄ-Sonderfortbildung führt durch, die
Hwato Deutschland GmbH, Schiltachstraße 63, D-78713 Schramberg, Tel.: 07422 / 21919, Fax: 07422 / 25519
Betreuung in Peking: Andreas Rinnößel, Vorstandsmitglied ATCÄ e.V. und WFAS. Über 80 Chinaaufenthalte
(als erster Deutscher erhielt er in der „Great Hall of the People“ eine Ehrerweisung der WFAS).
Fortbildungspunkte: min. 3 CME-Punkte je ½ Fortbildungstag beantragbar!
Dokumentation: Lichtbildzertifikat (chinesisch / englisch), Stunden- / Einzelthemennachweis.
Effektive kleine Fortbildungsgruppen
3er Gruppen für die klinische Praxis. Vorlesungen / Theorie maximal 20 Kursteilnehmer.
Achtung: Kursdurchführung erst ab 12 Teilnehmern möglich.
Keine steuerschädliche indirekte Anreise!
Schnellste, zeitsparende Flugverbindung ab Frankfurt nach Peking. In knapp 9 Std. Non Stop zur
anderen Seite der Erde, plus ca. 40 Minuten Bus-Transfer in den z.T. noch ursprünglichen Ortsteil
Dongzhimen, zum Domizil und Ort der Fort- bzw. Weiterbildung
Steuerlicher Abzug kann beantragt werden!
Bildungsurlaub / Freistellung kann von Ihnen beantragt werden, da z.B. im Rahmen des Arbeitnehmer
Bildungs Förderungsgesetzes (ABFG) die Bewilligung der Fortbildung bereits erfolgte. Angestellte können
Bildungsschecks beanspruchen (500 Euro), sofern dies für ihren Bereich geregelt ist.
Zubringer DB 2. Kl. im Preis enthalten!
Gilt nur für Deutschland. Rail & Fly (DB 2.Klasse) bis / ab Flughafen Frankfurt/M., gemäß Rail & Fly-
Bedingungen der DB. Bei Nichtinanspruchnahme k e i n e anteilige Erstattung möglich
Kostenlos erhalten Sie aus dem Expertensortiment 1.000 - silikonfreie - Akupunkturnadeln, Typ
Master Touch, höchste Güte, des Hauses Hwato (Bitte eine Kopie Ihres chinesischen Zertifikates an Hwato
Deutschland GmbH, Postfach 141, D-78702 Schramberg (expertenshop.de), binnen 4 Wochen nach der
Sonderfortbildung faxen – 07422 / 25519).
Kompetenzsiegel (nur für Ärzte) für Sie, um sich den Patienten
ganz besonders empfehlen zu können. Öko-Test informierte in der
Ausgabe „Kompakt Akupunktur“ erstmals darüber. Als Mitglied der
Akupunktur- und TCM-Gesellschaft in China weitergebildeter Ärzte e.V.
(www.atcae.org) haben Sie die Möglichkeit, bei Erfüllung aller
Anforderungen, das Kompetenzsiegel, ATCÄ Prädikatsakupunkteur in
China weitergebildet, beantragen zu können. Details finden Sie unter dem
Download: www.akupunkturbehandlungen.com/Downloads/Kompetenzsiegel.pdf
Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Rinnößel (07422 / 21665). Gerne steht er mit der Erfahrung
aus mehr als 80 China-Aufenthalten zu Ihrer Verfügung. Stand: 1. Februar 2012

2. Abläufe, Klinische Praxis & Theorie
- 05.06. bis 16.06.2012 -
ATCÄ- Klinische Sonderfortbildung in Peking 2012
Wichtige Einstellungsgrundlage:
Sollten Sie deutsche Bedingungen, Verfahrensweisen oder deutschen Komfort anzutreffen
wünsche, bitten wir Sie, Ihre TCM-Weiterbildungen in Deutschland wahrzunehmen. Vielen Dank für
Ihr freundliches Verständnis.
Sie sind kein Tourist! Sie tauchen in das Ursprüngliche und in den chinesischen Arbeitsalltag ein
und bewegen sich auf einer Ebene, welche Touristen weitgehend verborgen bleibt! Sie leben in
"Dongzhimen", einem noch dem normalen chinesischen Alltag entsprechenden Stadtteil. Zu früher
Stunde lädt der kleine Park zum traditionellen Tai-Chi ein. Wenn es Ihnen gefällt, machen Sie
einfach mit. Allmorgendlich im gemächlichen "Verkehrsdurcheinander" prägt das Klingeln von
Fahrradglocken die pulsierende, typische Atmosphäre. Sie gelangen nach etwa 10 Gehminuten,
vorbei an der kleinen Wäscherei, an winzigen Geschäften, zum Ausbildungszentrum. In den
kleinen Apotheken finden Sie neben Ginseng, westlichen Medikamenten, auch z.B. getrocknete
Geckos und andere exotische Dinge.
Abflug:
05.06.2012 (Dienstag, 20.15 Uhr) Frankfurt / Main
Rückkehr:
16.06.2012 (Samstag, 6 Uhr morgens) Frankfurt / Main
Besondere Note der Sonderfortbildung: Vertiefung der TCM-Diagnostiken, beobachten, fragen,
unter Supervision behandeln, Erfahrungsaustausch mit chinesischen und deutschen Kollegen,
Behandlungskonzepte, eigene Fälle mit chinesischen Experten durcharbeiten. Darüber hinaus
werden folgende Themen mit vorgemerkt: Burnout Syndrom, Tinnitus, Oberbauchschmerzen ,
Verdauungsstörung, Hautkrankheiten, Allergie, Bluthochdruck , Depression
Zielsetzung ist es, durch Integration in den Klinikablauf und Unterweisung / Demonstrationen am
Patienten, geführt von sachkundigen Professoren und Ärzten, wertvolle Erfahrungen der TCM-
Praxis zu erlangen und den theoretischen Rahmen auszubauen.
Vorgesehene Fortbildungsabläufe in Peking:
Montag bis Freitag:
von 8.00 bis 11.30 Uhr Klinik - von 13.30 bis 16.30 Uhr Vorlesungen,
Fallseminare, Demonstrationen.
Am ersten Samstag:
von 8.30 bis 11.30 Uhr Vorlesungen, Fallseminare, Demonstrationen
Kommunikation:
Englisch evtl. in Deutsch (kann nicht garantiert werden)
06.06.2012 (Mittwoch): Ankunft in Peking. Nachmittags: Einführung, Organisation, Besprechung der
Fortbildungsthemen, Aushändigung Stunden- und Themenplan, Einteilung der Klinikgruppen
17.30 Uhr: Abfahrt zum Begrüßungsabendessen mit Repräsentanten der „Akademie“
07.06. und 08.06.: Vormittags Klinik, Nachmittags Vorträge. Samstag 09.06.: Vormittags Theorie.
Nachmittags: Unterrichtsfrei. Sonntag, 10.06.: Unterrichtsfrei. 11.06. (Mo) – 15.06. (Fr): Vormittags
Klinik. Nachmittags: Theorie bzw. Aushändigung Zertifikate. Abfahrt Flughafen am15.06. um 22 Uhr
Stand: 29.01.2012. Änderungen und Irrtum vorbehalten.

3. „Einmal sehen ist besser als
hundertmal hören!“
(Chinesisches Sprichwort)
P E K I N G die Haupt- und Olympiastadt der Volksrepublik China mit kulturell geprägtem
traditionellen und auch beeindruckend futuristischem Charisma. Die einzigartige Stadt der
Kontraste und Vielfältigkeiten. Die bedeutendsten und maßgebendsten Bereiche der Volksrepublik
China sind in der Hauptstadt Peking zentralisiert. Bevorzugte Aufmerksamkeit konzentriert sich
demzufolge auf Peking. Keineswegs hat sich Peking ohne Grund vielfältig und n i c h t als triste
und abwechslungslose Industriemetropole entwickelt. "Gestern wie heute" bietet Peking und das
Umfeld Pekings größte Fülle an kulturellen und historischen Stätten. 11 Dynastien regierten von
hier aus über mehr als 1.000 Jahre. Die prähistorische Höhle des Peking-Menschen nebst
Überresten, historische Orte wie die Verbotene Stadt, noch erhaltene, ursprüngliche Stadtteile, das
von Menschenkraft betriebene "Transport-Dreirad" neben der 600er Mercedes Limousine oder
Lamborghini an der Ampel, z.B. das "Hard Rock Cafe Beijing" und der gewaltige Tower des China
World Trade Centres spiegeln den Wandel und die Kontraste.
S i e s i n d k e i n Tourist. Sie tauchen in das Ursprüngliche ein und bewegen sich auf einer
Ebene, welche Touristen weitgehend verborgen bleibt! Sie leben in "Dongzhimen", einem dem
normalen chinesischen Alltag entsprechenden Stadtteil. Zu früher Stunde lädt der kleine Park zum
traditionellen Tai-Chi ein. Wenn es Ihnen gefällt, machen Sie einfach mit. Allmorgendlich im
gemächlichen "Verkehrsdurcheinander" prägt das Klingeln von Fahrradglocken die pulsierende,
typische Atmosphäre. Sie gelangen nach etwa 10 Gehminuten, vorbei an der kleinen Wäscherei,
an winzigen Geschäften, zum Ausbildungszentrum. In den kleinen Apotheken finden Sie neben
Ginseng, westlichen Medikamenten, auch z.B. getrocknete Geckos und andere exotische Dinge.
- Erwarten Sie weder deutsche Bedingungen noch deutschen Komfort -
W i c h t i g e E i n s t e l l u n g s g r u n d l a g e f ü r I h r e R e i s e ! Wir bewegen uns
auf keiner touristischen Ebene! Legen Sie bitte alle gewohnten Maßstäbe ab. Die VR China zählt
noch zu den Entwicklungs- bzw. Schwellenländern. Es öffnen sich Ihnen ganz besondere
Bereiche. Selbst heute noch sind diese nicht für jeden zugänglich. Stimmen Sie sich bitte mit
vollem Bewußtsein darauf ein: Die dort lebenden Menschen verkörpern einen für uns völlig
fremden Kulturkreis, eine andere Welt. Schließen Sie Freundschaften und respektieren Sie die für
uns so fremdartige Welt, die über Jahrtausende geprägte Kultur, die Sitten / Verfahrensweisen der
Menschen dort ........ auch, wenn es Europäern gelegentlich schwer fällt.
K u l t u r p r o g r a m m: Zur freiwilligen Teilnahme empfiehlt das Ausbildungszentrum am
Sonntag eine Bustagesreise zur Großen Mauer und zur „Geisterallee“, die auch Heilige Straße
genannt wird. Weiterhin sind zwei Abendveranstaltungen wie z.B. Peking Oper, Akrobatik oder
Kung Fu zur fakultativen Teilnahme geplant.
U n t e r b r i n g u n g: "China Beijing Overseas Hotel“ in dem einst Premier Zhou Enlai seine
Staatsgäste empfing. Funktionell ausgestattete Zimmer (gegen Zuschlag, als Einzelzimmer
belegbar), LAN-Anschluß, Bad mit Föhn, WC, Klimaanlage, Schreibtisch, Telefon, Farb-TV, Radio,
Kühlschrank. Chinesisches Restaurant, Bar, FAX-, Telex-, Wäschereiservice, Schließfächer an der
Rezeption etc. Deutsches Management und Bedingungen können nicht erwartet werden!

4. Der lange Marsch, Überlebenstraining in Peking
A l s d e u t s c h e r "A n a l p h a b e t" treten in Peking häufig zunächst einmal Berührungsängste auf.
Eigentlich sind sie unbegründet, "wenn man weiß wie alles geht". Unkundig verlieren Sie jedoch zuviel
Zeit, um nicht zu sagen, es liegt ein recht unbefriedigendes "Los" vor, um in China oder Peking notwendiges,
nützliches, vielfältiges und ursprüngliches, im wahrsten Sinne des Wortes, zu erforschen und herauszufinden.
Damit Sie erst gar keine Probleme bekommen, werden Sie ganz leger mit Dingen des Alltagslebens
vertraut gemacht. Gleich am 1. Samstag, nach der Vorlesung bewegen wir uns ab etwa 14 Uhr, bis in den
Abend hinein, so ganz auf "Nicht-Touristische-Art". Beim Langen Marsch "schrecken" wir weder vor U-Bahn,
Bus, Taxi, Rigscha (Fahrradtaxi) noch vor Garküchen am Nachtmarkt, die u.a. zu leckeren gebratenen
Skorpionen einladen, zurück. Sie erhalten unbefangene Eindrücke und einen geographischen Bezug zur ca.
14 Millionenmetropole. Sie wissen sofort, wie es unkompliziert, wo "lang geht" und wo vieles zu finden ist. Sie
tauchen ein und lernen Peking aus völlig anderer Perspektive kennen - auf eine Weise, wie sie Touristen
weitgehend verborgen bleibt.
4.a. Leistungen
ATCÄ-Sonderfortbildung: 1. VISA Service, 2. DB-Rail & Fly, DB-2. KL. Fahrkarte bis Flughafen FRA und
zurück, 3.
Liniendirektflüge (FRA-PEK-FRA), NON-STOP in knapp 9 Stunden nach Peking,
4. Transfers in Peking (Flughafen-Ausbildungszentrum-Flughafen sowie ggf. alle Transfers in Verbindung mit
den tägl. Klinikbesuchen (Mo-Sa) 5. Traditionelles Begrüßungs-Bankett in typisch chinesischer Atmosphäre am
Ankunftsabend, 5. Akupunkturfortbildung, beginnend am Ankunftstag mit dem Organisationsgespräch
(Unterrichtstage: Mo. – Fr. ganztags, Sa. halbtags, gemäß chinesischer Arbeitszeiten incl. Lichtbildzertifikat.
6. 10 Tage Doppelzimmernutzung (icl. Rückreisetag!) (EZ-Zuschlag = 200 €), ohne Beköstigung, 7.
Reisebegleitung in Peking (Mindestteilnehmerzahl, 12 Kursteilnehmern).
Stand: Ende Januar 2012, Druckdatum: 30.01.2012. Änderungen und Irrtum jederzeit vorbehalten.
Achtung – Zuschlag 1!: Die nicht mehr einschätzbaren variablen Treibstoffzuschläge, Flughafen- und
Sicherheitsgebühren, die Luftverkehrssteuer (LS) sind nicht in den u.a. Preisen enthalten. Sie werden nach der
Ticketausstellung extra berechnet. Im Oktober 2011 lagen Sie bei ca. 250 € . Bitte darauf einstellen!.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Sonderpreise:
ab 2. 0 7 9 €
(EZ-Zuschlag 200 *)
Für den Reisetermin 05.06. bis 16.06.2012
* Bei ausbleibender Doppelzimmerpaarigkeit kommt leider der EZ-Zuschlag zur Anwendung.
- Insbesondere nicht enthalten sind Verpflegung und Versicherungen -
Bitte oben erwähnte Zuschlag 1 auch beachten! Vielen Dank für Ihr Verständnis
Alle vorstehenden Angaben freibleibend. Änderungen jederzeit vorbehalten. Stand Januar 2012

5. Anmeldung & Auftragsformular – Kursteilnehmer!
(Bitte zutreffendes ergänzen, ankreuzen und senden an: Andreas Rinnößel, Postfach 141, D-78702 Schramberg)
www.akupunkturbehandlungen.com
Peking: Klinische Sonderfortbildung für erfahrene Akupunkturärzte mit Lichtbildzertifikat!
Ein Spezialprogramm der Akupunktur- und TCM-Gesellschaft in China weitergebildeter Ärzte e.V.,
ACHTUNG: Treibstoffzuschläge, Flughafen- / Sicherheitsgebühren, Luftverkehrssteuern können von uns erst nach der
Ticketausstellung berechnet werden. Sie sind nicht im u.a. Reisepreisen enthalten, da leider nicht mehr einschätzbar.
Reisetermine:
05.06. bis 16.06.2012
Geburtsdat.:
Beruf:
Tel. Praxis:
Name:
Tel. Privat:
Vorname:
E-Mail-Adr.:
Straße:
Einzelzimmer:
Ja
Nein
PLZ/ORT:
Nationalität:
(Visumrelevante Frage)
Besuchten Sie vorher Kurse in Peking / China wo / wie lange:
Achtung! Die kaufmännisch organisatorische Abwicklung wird die Firma Hwato Deutschland GmbH in
78713 Schramberg durchführen - Tel.: 07422 / 21919 – Fax: 07422 / 25519
Enthaltene Leistungen (Mindestteilnehmerzahl 12. Max.: 15 Kursteilnehmer).
1. VISA Service, 2. DB-Rail & Fly, DB-2. KL. Fahrkarte bis Flughafen FRA und zurück, 3. Liniendirektflüge (FRA-PEK-FRA), NON-STOP in
knapp 9 Stunden nach Peking, 4. Transfers in Peking (Flughafen-Ausbildungszentrum-Flughafen sowie ggf. alle Transfers in Verbindung
mit den tägl. Klinikbesuchen (Mo-Sa) 5. Traditionelles Begrüßungs-Bankett in typisch chinesischer Atmosphäre am Ankunftsabend, 5.
Akupunkturfortbildung, beginnend am Ankunftstag mit dem Organisationsgespräch (Unterrichtstage: Mo. – Fr. ganztags, Sa. halbtags,
gemäß chinesischer Arbeitszeiten incl. Lichtbildzertifikat.6. 10 Tage Doppelzimmernutzung (icl. Rückreisetag!) (EZ-Zuschlag = 200 €),
ohne Beköstigung, 7. Reisebegleitung in Peking (Mindestteilnehmerzahl, 12 Kursteilnehmern).
Sonderpreise:
ab 2. 0 7 9 €
(EZ-Zuschlag 200 *)
*Bei fehlender DZ-Paarigkeit kommt der EZ-Zuschlag zur Anwendung.
Reiseveranstalter ist die Hwato Deutschland GmbH, Schramberg, nachfolgend „HD“ genannt. „HD“ organisiert und besorgt im Auftrag
des o.a. Teilnehmers die Leistungen 1. bis 7. Die Auswahl der beteiligten Leistungsträger erfolgte unter gewissenhafter Wahrung der
Sorgfaltspflicht. Mit dem nachfolgenden Signum gibt der Teilnehmer/Unterzeichner die Organisation/Besorgung der aufgeführten
Leistungen bei „HD“ für sich in Auftrag und erkennt die beiliegenden Geschäftsbedingungen der „HD“ als verbindlich an. Eine Haftung
von „HD“ für Schäden aller Art ist ausgeschlossen. Der Rechnungserhalt gilt als Auftragsbestätigung und als Bestätigung der
vorgenommenen Buchungen. Eine Anzahlung (800 €) wird mit Rechnungseingang fällig. Die Restzahlung erfolgt verbindlich bis 6
Wochen vor Reiseantritt. Die Reiseunterlagen werden nach Zahlungseingang der Gesamtrechnung ausgehändigt. Alle genannten
Angaben freibleibend. Änderungen und Irrtum jederzeit vorbehalten, Stand: Januar 2012. Druckdatum: 30.01.2012
Ja, hiermit melde ich mich verbindlich zur o.a. klinischen Sonderfortbildung an
Ort, Datum
Rechtsverbindliche Unterschrift

Geschäftsbedingungen der HWATO Deutschland GmbH (nachfolgend „HWATO“ genannt)
Schiltachstr. 63, D-78702 Schramberg - Bereich TCM-Fortbildungen im In- und Ausland
1. Abschluß des Reise- bzw. Vermittlungsvertrages. Der Reise- bzw. Vermittlungsvertrag kommt mit der
Annahme der schriftlichen oder mündlichen Anmeldung durch HWATO in Schramberg zustande. Die Annahme
wird in angemessener Zeit durch Reisebestätigung oder Rechnung erklärt, welche die wesentlichen Rei-
seleistungen enthält, soweit diese Angaben sich nicht aus den einzelnen Prospekten bzw. Informations-
unterlagen der Veranstalter ergeben. Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung
aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen
einsteht.
2. Bezahlung. Mit dem Rechnungserhalt ist für jeden Teilnehmer eine Anzahlung in Höhe von 800 € sofort fällig.
Die Restsumme überweist der Teilnehmer bis spätestens 6 Wochen vor Reiseantritt, ohne nochmalige
Zahlungsaufforderung, auf das aus der Rechnung ersichtliche Konto von HWATO. Bei kurzfristigen
Anmeldungen ist der volle Reisepreis sofort zu leisten, d.h., bei Anmeldung bzw. Rechnungserhalt. Bei Über-
schreitung des Zahlungszieles berechnen wir die banküblichen Zinsen + 4%.
3. Leistungen und Preise. Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind ausschließlich die Leistungs-
beschreibungen in unserem Anmeldeformular bzw. die, der Leistungsträger sowie die hierauf bezugnehmenden
Angaben in der Reisebestätigung/Rechnung verbindlich. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen
Leistungen erweitern, bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung. Die ausgeschriebenen und bestätigten
Leistungen und Preise können auch nachträglich einer veränderten Situation (z.B. Schwankungen im
Währungsgefüge etc.) angepaßt werden.
4. Paß-, Visa-, Devisen-, Zoll- und Impfbestimmungen. Für die Einhaltung dieser Bestimmungen ist der
Reisende selbst verantwortlich. Auskünfte werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr erteilt. Das
Basisvisa wird von HWATO besorgt.
5. Rücktritt (Storno), Umbuchungen, Ersatzpersonen. Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise
zurücktreten. Der Rücktritt muß schriftlich erklärt werden. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang
der schriftlichen Rücktrittserklärung bei HWATO.
Bei Rücktritt von der gebuchten Reise werden folgende pauschalierten Rücktrittsgebühren erhoben:
Fortbildungsteilnehmer:
Begleitpersonen
bis 60 Kalendertage vor Reisebeginn = 80 €
80 €
59 - 30 Kalendertage vor Reisebeginn = 50% v. Gesamtpreis
50% v. Gesamtpreis
29 - 0 Kalendertage vor Reisebeginn = 100% d. Gesamtpreis
100% v. Gesamtpreis
Ersatzteilnehmer: Mit Zustimmung von HWATO, kann ein vom ursprünglichen Teilnehmer besorgter Ersatz-
teilnehmer an die Stelle des eigentlichen Teilnehmers treten. In diesem Falle entfällt die Stornierungsgebühr und
es wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80 € zuzüglich gesetzlicher MWSt. erhoben, plus ggf.
Flugscheinumschreibungsgebühren o.ä., welche bei der Airline entstehen.
6. Bei Nichtantritt der Reise (Nichterscheinen am Abreisetag) liegt nicht der Sachverhalt des Rücktritts bzw.
der Stornierung vor. Der Reisepreis kann in diesem Fall nicht rückerstattet und die Stornierungsregelungen
(siehe Punkt 5.) können nicht zur Anwendung gebracht werden.
7. Versicherungen. In den Leistungen sind K E I N E Versicherungen enthalten! Wir empfehlen bei Buchung
Ihrer Reise den Abschluß einer Reiseausfall, - Kranken, - Unfall- und Gepäckversicherung.
8. Rücktritt durch HWATO bzw. Veranstalter. Aus wichtigen Gründen oder z.B. durch höhere Gewalt, kann
dennoch die Reise von HWATO verschoben oder abgesagt werden. Bei Absage erhält der Teilnehmer den
eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche können nicht erhoben werden.
9. Mindestteilnehmerzahl: Die Fortbildungen können erst ab mindestens 8 Kursteilnehmern je Termin
veranstaltet werden.
10. Haftung. Grundsätzlich erfolgt die Reiseteilnahme, der Aufenthalt, die Ausbildung etc. auf eigenes Risiko,
eigene Gefahr und eigene Haftung des Teilnehmers. Eine Haftung von HWATO für Schäden aller Art ist
ausgeschlossen.
11. Überstellung der Reiseunterlagen / Dokumente. Die Reiseunterlagen / Dokumente werden per Post /
Einschreiben überstellt. Das Postrisiko trägt in allen Fällen der Teilnehmer. Sollte der Teilnehmer keine
Postüberstellung wünschen, so hat er die Möglichkeit einen alternativen Weg auf eigene Kosten zu veranlassen.
Achtung!! Bei dem Umgang mit Patienten sind Blutkontakte nicht immer vermeidbar. Treffen Sie bitte
Vorkehrungen!
12. Gerichtsstand: Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Schramberg
Stand: 10. Februar 2011